Zum Inhalt springen

Siehe auch

Sie sind hier: Startseite gt; Vorlesewettbewerb Schulentscheid 2022

„Alle mal herhören“ – Vorlesewettbewerb der 6. Klassen:
Fenna Jäckel (6c) gewinnt den digitalen Schulentscheid am TGG

Foto von Übergabe der Notebooks

Ein Vorlesewettbewerb in Zeiten der Corona-Pandemie – auch wenn das fast wie die Überschrift eines Zeitschriftenartikels klingt, war es für die Klassensieger*innen der 6. Klassen eine ganz neue Herausforderung, der sie sich kürzlich stellten.

Anders als in den vergangenen Jahren lasen sie nämlich nicht vor rund 150 Mitschüler*innen in der Aula vor, die dabei gespannt mitfieberten und ihnen die Daumen drückten. Statt allein vor dem Mikro in der Aula zu sitzen, saßen sie dieses Mal mehr oder weniger allein vor ihren digitalen Geräten und präsentierten ihre Lesekünste, indem sie ihre ausgewählte Textstelle als Lesevideo aufnahmen.

Für die Klassensieger*innen Jarne Brinker (6a), Greta Kunanz (6b), Fenna Jäckel (6c) Moritz Fermum (6d) und Ronja Hartog (6e) stellte das allerdings überhaupt kein Problem dar. Ihre Videos wurden anschließend von der Jury bewertet, die dieses Jahr aus den Deutschlehrkräften im 6. Jahrgang bestand. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die zweiten Sieger*innen, die ansonsten sicherlich tatkräftig mitgewirkt hätten!

Die Leser*innen beeindruckten die Jury mit ihren Lesekünsten sehr, sodass die Entscheidung nicht leichtfiel. Aber letztendlich stand die Siegerin fest: Fenna Jäckel aus der 6c las sich mit ihrem Wahltext aus „17 – Das erste Buch der Erinnerung“ von Rose Snow an die Spitze. Als Schulsiegerin wird sie nun im Februar das TGG beim digitalen Kreisentscheid vertreten. Wir drücken ihr die Daumen!

[Nachtrag:] Fenna Jäckel ist Siegerin beim Kreisentscheid Leer geworden!

Petra Schweitzer

2022-02-27 (letzte Änderung),