Zum Inhalt springen

Seiteninhalt

Sie sind hier: Startseite > TGG > Lehrpläne > Erdkunde

Schulinterner Stoffverteilungsplan für den Unterricht im Fach Erdkunde in den Jahrgängen 5–10

Jahrgänge 5–8

Jahrgang 9 (2 Halbjahre)

9-I – USA
  • Topografie
  • Migration
  • die amerikanische Stadt im Vergleich zu europäischen Städten (Stadtentwicklungstheorien)
  • Entwicklung der Landwirtschaft (Agrobusiness, Family Farms, Schwarzerde)
  • Wassernutzung (Problem der Nachhaltigkeit)
  • Industrieregionen (Verschiebungen, Polarisationshypothese, langfristige Wachstumspfade, Fourastie, lange Wellen, Produktlebenszyklus)
  • Charakterisierung der USA durch Strukturdaten
  • Einführung GIS
  • analysieren und unterscheiden Wirtschaftsräume in der globalisierten Welt
  • erläutern Ursachen und raumstrukturelle Auswirkungen von Mobilität und Migration (z. B. räumliche Disparitäten, Bevölkerungsentwicklung, Megastädte)
  • erläutern regionale und globale wirtschaftsräumliche Verflechtungen in Landwirtschaft (z. B. Veredlungswirtschaft, Agrobusiness) und Industrie (z. B. Ruhrgebiet, Manufacturing Belt, Luft- und Raumfahrtstandorte, Automobilstandorte, Energieverbünde)
  • nehmen Stellung zum Bedeutungswandel räumlicher Muster (z. B. Netzwerke im Dienstleistungs- und Kommunikationsbereich, Internet-Raumstrukturen)
  • gewinnen Informationen durch Analyse virtueller Räume in Computersimulationen
  • gewinnen Informationen mit Hilfe geographischer Informationssysteme (GIS)
  • beurteilen Tragfähigkeitspotenziale in verschiedenen Räumen
  • bewerten Folgen räumlicher Mobilität
9-II – Tansania
  • Topografie, Vegetationszonen
  • Bevölkerungsentwicklung (Modell des demografischen Verlaufs)
  • Nahrungsmittelknappheit
  • Stadtentwicklung (Pull- und Push-Faktoren, Probleme)
  • Ursachen der Unterentwicklung (Überblick über potentielle Ursachen, Aids, Kolonialismus)
  • Entwicklungsstrategien
  • Charakterisierung Tansanias durch Strukturdaten (Merkmale von Entwicklungsländern)
  • erläutern Anforderungen an nachhaltige Raumnutzungen im lokalen und globalen Kontext (z. B. bei Dürregefährdung, Übersiedlung, Übernutzung)
  • analysieren und unterscheiden Wirtschaftsräume in der globalisierten Welt
  • erläutern Ursachen und raumstrukturelle Auswirkungen von Mobilität und Migration (z. B. räumliche Disparitäten, Bevölkerungsentwicklung, Megastädte)
  • beurteilen mögliche ökologisch und ökonomisch sinnvolle Maßnahmen zur Entwicklung von Räumen (z. B. Tourismusförderung, Entwicklungsprojekte)
  • entwickeln Kriterien zur Beurteilung und Bewertung geographischer Sachverhalte, Zusammenhänge und Entwicklungen
  • beurteilen Tragfähigkeitspotenziale in verschiedenen Räumen
  • nehmen Stellung zu Maßnahmen der Entwicklungshilfe
Methoden
  • lokalisieren geographische Objekte in Luftbildern und Satellitenaufnahmen
  • stellen geographische Objekte lagegerecht dar (z. B. in Form einer Faustskizze)
  • analysieren Texte, Tabellen und Diagramme
  • geben komplexe Sachzusammenhänge und ggf. fremdsprachliche Quellen mit eigenen Worten wieder
  • beschreiben Sachverhalte und Darstellungen unter Verwendung der Fachsprache, sachlogisch geordnet und in komplexen Zusammenhängen
  • erläutern Unterschiede zwischen intentionalen und informativen Quellen
  • legen ihre eigene Meinung differenziert begründet dar
  • geben Aussagen und Gedanken anderer unter Verwendung angemessener sprachlicher Mittel wieder

Jahrgang 10 (2 Halbjahre)

10-I – Zusammenschau Klimakunde
  • Klimaregeln (Föhneffekt, feucht- und trockenadiabatische Luftbewegung, ozeanisches und kontinentales Klima, Berechnung von Einstrahlwinkeln)
  • Corioliskraft
  • tropische Zirkulation: Hadley-Zelle, Monsun
  • Verlauf der ITC im Jahresgang
  • Klima der Mittelbreiten (Westwinddrift, Interpretation von Wetterkarten, Durchzug von Zyklonen)
  • globale Zuordnung von Klimadiagrammen, Thermoisoplethendiagramm
  • Klimawandel (Ursachen, Auswirkungen)
  • erklären Grundzüge der tropischen Zirkulation
  • erläutern Ursachen und Auswirkungen von Klimaveränderungen
10-II– Zusammenschau Bodenkunde
  • Entwicklung von Böden
  • Bodenhorizonte
  • Bodenbestandteile (Tonminerale, Bodenart)
  • Beispiele für Bodentypen (Podsol, Parabraunerde, Braunerde, Schwarzerde, Roterde)
  • Gefährdung von Böden
 
10-III – China
  • Topografie
  • Landschaftsgliederung
  • Disparitäten und ihre Ursachen (Ost-West-Gegensatz, Stadt-Land-Gegensatz, Arm-Reich-Gegensatz)
  • Bevölkerungsentwicklung, Bewertung 1-Kind-Politik
  • Produktivität der Landwirtschaft, Selbstversorgung Chinas
  • die wirtschaftliche Entwicklung Chinas und ihre Perspektive (Umweltbelastungen)
  • Chinas Rolle in der Weltwirtschaft und in der Geopolitik
  • Sonderwirtschaftszonen
  • Auswerten von Strukturdaten
  • vergleichen Entfernungen und räumliche Beziehungen auf unterschiedlichen Maßstabsebenen
  • lokalisieren Regionen unterschiedlichen Entwicklungsstandes
  • beschreiben und bewerten Lagebeziehungen sowie Größenverhältnisse (z. B. die Lage und Größe einer Stadt im regionalen und globalen Kontext) als variable Phänomene
  • erörtern Möglichkeiten wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung
  • beurteilen Formen raumstrukturellen Wandels
  • vergleichen Werte und Normen in unterschiedlichen Kulturräumen (z. B. Verhältnis der Geschlechter und Generationen, Traditionen, Religionen) in ihren wirtschafts- und sozialräumlichen Ausprägungen und Auswirkungen
  • bewerten geographisch relevante Sachverhalte und Prozesse (z. B. Entwicklungshilfe / wirtschaftliche Zusammenarbeit, Welthandel, Ressourcennutzung) in differenzierender Weise
10-IV – Problemfelder in globaler Sicht
  • Energie (Möglichkeiten der Energiegewinnung; Bewertung der Energieformen; Problemfelder; Lösungsansätze)
  • Wasser (Bedeutung von Wasser, Verfügbarkeit von Wasser, Gründe für Wasserknappheit, grenzüberschreitende Gewässer, Lösungsansätze)
  • Präsentation zu globalen Problemfeldern
  • erläutern Anforderungen an nachhaltige Raumnutzungen im lokalen und globalen Kontext (z. B. bei Dürregefährdung, Übersiedlung, Übernutzung)
  • beschreiben Nutzungsmöglichkeiten natürlicher Ressourcen
  • präsentieren selbstständig erarbeitete komplexe Sachzusammenhänge und Problemstellungen fach- und adressatengerecht mit angemessener Medienunterstützung
  • entwickeln selbstständig sach- und problemorientierte geographische Fragestellungen, Hypothesen und Lösungsstrategien
  • nennen die logischen, fachlichen und argumentativen Stärken und Schwächen eigener und fremder Mitteilungen und reagieren situationsgerecht
  • erörtern Möglichkeiten nachhaltiger Nutzung (z. B. Landwirtschaft, Energie, Tourismus)
  • nehmen Stellung zu Prognosen (z. B. Klimawandel, demographische Entwicklungen)
Methoden
  • orientieren sich gegebenenfalls auch mit GPS
  • verknüpfen aus unterschiedlichen Materialien in eigenständiger Recherche gewonnene Informationen (z. B. Text, Karte, Luftbild, Foto, Diagramm zum Thema Standortgunst)
  • überprüfen Daten und Vorgehensweisen hinsichtlich ihrer Relevanz für die Beantwortung von Fragestellungen
  • analysieren Texte, Tabellen und Diagramme
  • beurteilen den Aussagewert statistischer Daten und anderer Materialien für den Prozess der Erkenntnisgewinnung (z. B. Darstellungskritik)
  • geben komplexe Sachzusammenhänge und ggf. fremdsprachliche Quellen mit eigenen Worten wieder
  • beschreiben Sachverhalte und Darstellungen unter Verwendung der Fachsprache, sachlogisch geordnet und in komplexen Zusammenhängen
  • erläutern Unterschiede zwischen intentionalen und informativen Quellen
  • legen ihre eigene Meinung differenziert begründet dar
  • geben Aussagen und Gedanken anderer unter Verwendung angemessener sprachlicher Mittel wieder
  • beurteilen Informationsquellen (z. B. Schulbuch, Zeitung, Atlas, Internet) hinsichtlich ihres generellen Erklärungswertes und ihrer Bedeutung für die Fragestellung

Stand: 09.12.2015

2016-08-08, jb |