Kategorien
Allgemein

Darf mein Kind in die Schule? – Erkältungssymptome in der Schule

Das Kultusministerium hat eine Übersicht erstellt mit der die Beurteilung der o.g. Problematik vereinfacht werden soll:

Kategorien
Allgemein

Neufassung des „Rahmen-Hygieneplan Corona Schule“ veröffentlicht

Rund drei Wochen vor dem Start des Schuljahres 2020/2021 hat das Niedersächsische Kultusministerium den aktualisierten „Rahmen-Hygieneplan Corona Schule“ veröffentlicht und den Schulleitungen zur Verfügung gestellt. Schwerpunktmäßig ist die neue Version um die Regelungen für den eingeschränkten Regelbetrieb (Szenario A) an den Schulen ergänzt worden. Voraussetzung für den eingeschränkten Regelbetrieb ist, dass die landesweiten Infektionszahlen vergleichsweise niedrig bleiben.

Um den eingeschränkten Regelbetrieb zu gewährleisten, wird das Abstandsgebot unter den Schülerinnen und Schülern zugunsten eines Kohorten-Prinzips aufgehoben. Unter Kohorten werden festgelegte Gruppen bzw. Jahrgänge verstanden, die aus mehreren Lerngruppen bestehen können und in ihrer Personenzusammensetzung möglichst unverändert bleiben. Dadurch lassen sich im Infektionsfall die Kontakte und Infektionswege wirksamer nachverfolgen. Durch den Wegfall des Abstandsgebots zwischen den Schülerinnen und Schülern bekommt die konsequente Umsetzung der Lüftung von Räumen eine besondere Bedeutung. Zudem wird im Szenario A das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung außerhalb des Unterrichts in Situationen verpflichtend vorgegeben.

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/neufassung-des-rahmen-hygieneplan-corona-schule-veroffentlicht-191444.html

Kategorien
Allgemein

Aktualisierung des Niedersächsischen Rahmen-Hygieneplan Corona Schule

Zu beachten sind die folgenden wesentlichen Änderungen:

 Änderungen zu den Abstandsregeln im Umgang mit Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf
 Zuordnung zu konstanten Lerngruppen und Dokumentation
 Infektionsschutz beim Musizieren
 Verhalten beim Auftreten von Symptomen
 Zutrittsbeschränkungen
 Infektionsschutz bei der Ersten Hilfe
 Die am 19.05.2020 separat veröffentlichten Regelungen zum Schulsport wurden in das Dokument aufgenommen.

Kategorien
Allgemein

Der TGG-Schulsanitätsdienst ist wiederbelebt

Seit gestern haben die Mitglieder des Schulsanitätsdienstes ihren Dienst wieder aufgenommen.

Sofern es unter den geltenden Hygienemaßnahmen möglich ist, sind sie auf dem Hof 1 unter dem Abdach vor dem Lehrerzimmer zu finden und stehen zur Versorgung von Verletzungen etc. bereit.

Vielen Dank dafür!

Kategorien
Allgemein

Was ist beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zu beachten:

Der richtige Umgang mit den Mund-Nasen-Bedeckungen ist ganz wesentlich, um einen größtmöglichen Schutz zu erreichen:

  • Waschen Sie sich vor dem Anlegen einer Mund-Nasen-Bedeckung gründlich die Hände (mindestens 20 bis 30 Sekunden mit Seife).
  • Achten Sie beim Aufsetzen darauf, dass Nase und Mund bis zum Kinn abgedeckt sind und die Mund-Nasen-Bedeckung an den Rändern möglichst eng anliegt. Wechseln Sie die Mund-Nasen-Bedeckung spätestens dann, wenn sie durch die Atemluft durchfeuchtet ist. Denn dann können sich zusätzliche Keime ansiedeln.
  • Vermeiden Sie, während des Tragens die Mund-Nasen-Bedeckung anzufassen und zu verschieben.
  • Berühren Sie beim Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckung möglichst nicht die Außenseiten, da sich hier Erreger befinden können. Greifen Sie die seitlichen Laschen oder Schnüre und legen Sie die Mund-Nasen-Bedeckung vorsichtig ab.
  • Waschen Sie sich nach dem Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckung gründlich die Hände (mindestens 20 bis 30 Sekunden mit Seife).
  • Nach der Verwendung sollte die Mund-Nasen-Bedeckung bis zum Waschen luftdicht (z. B. in einem separaten Beutel) aufbewahrt oder am besten sofort bei 60 ° C bis 95 ° C gewaschen werden. Anschließend müssen die Masken vollständig getrocknet werden.

Merkblatt Mund-Nasen-Bedeckung und Masken

Quelle:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln/mund-nasen-bedeckungen.html

Weitere Informationen:

Merkblatt Mund-Nasen-Bedeckung und Masken

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln/mund-nasen-bedeckungen.html

https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/advice-for-public/when-and-how-to-use-masks

https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html

Kategorien
Allgemein

Vorbereitung auf die Klausuren in Jg. 11 und 12

Die Vorbereitungen auf das Schreiben der Klausuren in der Oberstufe in den Klassenräumen für die einen Kurshälften/Klassenhälften und in der Aula für die zweiten Kurshälften/Klassenhälften sind in vollem Gange:

Kategorien
Allgemein

Fahrplan für den Wiederbeginn des Unterrichtes für alle Jahrgänge

Seit heute 14.05.2020 stehen nun die Termine für den Wiedereinstieg in die Schule fest:

Am 25.05.2020 startet Jahrgang 11,

am 03.06.2020 die Jahrgänge 7/8 und

am 15.06.2020 die Jahrgänge 5/6.

Die Vorbereitungen laufen nun weiter. Schüler/innen und Eltern der Jahrgänge werden ab nächster Woche über die für ihren Jahrgang relevanten Rahmenbedingungen informiert.

Als große Frgae bleibt, wie die derzeitigen Hygienevorgaben einzuhalten sein werden.

Übersicht des Kultusministeriums (Link auf PDF)

Kategorien
Allgemein

Unterrichtsbeginn für Jg. 9 und 10

Ab Montag, den 18.05.2020 wird sich die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die in der Schule präsent sind, verdreifachen.

Aus diesem Grunde erinnere ich noch einmal energisch an die vorgegebenen Hygiene- und Abstandsregeln!

In ihrem/eurem eigenen Interesse und im Interesse aller Familien appelliere ich daran, die vorgegebenen Hygiene- und Abstandsregeln innerhalb der Schule einzuhalten. Das Tragen von Schutzmasken in den Fluren, der Mensa und während der Pausen wird dringend empfohlen.  

Die Mensa ist wirklich nur in Freistunden mit ausreichendem Sitzabstand nutzbar. In den Pausen ist der Aufenthalt in der Mensa untersagt.

Der Flur vor dem Lehrerzimmer ist ausschließlich als Durchgangsbereich zu nutzen. Hier sind Gespräche oder das Warten auf Lehrkräfte untersagt.

Den einzelnen Jahrgängen sind bis auf weiteres Trakte und Pausenhöfe zugeordnet

Jahrgang 9 -> B-Trakt

Jahrgang 10 -> H-Trakt

Jahrgang 12 -> Z-Trakt

Die zugeordneten Pausenhöfe dürfen ausschließlich vom betreffenden Jahrgang genutzt werden.

Jahrgang 9 -> Hof 1

Jahrgang 10 -> Hof 2

Jahrgang 12 -> Hof 3

Sobald der Unterrichtsbetrieb mit weiteren Jahrgängen beginnt, wird es Veränderungen geben.

Kategorien
Allgemein

Jahrgang 12 – Sicherheitsbelehrung – Hygieneplan – Klausurenplan

Am Montag (04.05.2020) wird im Laufe des Tages der Klausurenplan zusammen mit Hinweisen zur Organisation des Unterrichtes ab 11.05.2020, Hygieneregeln und Sicherheitshinweisen an alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 12 verschickt werden.

Kategorien
Allgemein

Umgang mit Personen aus Risikogruppen

Umgang mit Personen in Schulen, die besonderen Schutzes bedürfen Risikogruppen nach RKI in Schulen

Bei bestimmten Personengruppen ist das Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf erhöht.

Laut RKI zählen zu den besonders gefährdeten Gruppen im regelmäßig aktualisierten „SARS-CoV-2 Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)“ unter anderem folgende Personengruppen, bei denen nach einer Infektion mit dem SARS-CoV-2 ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe der Erkrankung besteht (mit stetig steigendem Risiko ab dem 50. Lebensjahr): Personen mit bestimmten Vorerkrankungen

  • • des Herz-Kreislauf-Systems,
  • • der Lunge (z. B. chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD))),
  • • Patienten mit chronischen Lebererkrankungen)
  • • Patienten mit Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
  • • Patienten mit einer Krebserkrankung
  • • Patienten mit geschwächtem Immunsystem (z. B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr schwächen, wie z. B. Cortison).

Für Lehrkräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule sind besondere Regelungen getroffen, die hier nachzulesen sind:

Auch Schülerinnen und Schüler, die einer der o. g. Risikogruppen angehören oder die mit Angehörigen von Risikogruppen in häuslicher Gemeinschaft leben, können auf Wunsch der Erziehungsberechtigten (bei volljährigen Schülerinnen und Schüler auf eigenen Wunsch) ins „Homeoffice“ gehen. Dabei spielt die Schwere der bestehenden Erkrankung, eine eventuelle Häufung von Risiken, das Alter des Kindes bzw. des Jugendlichen und das Vermögen, erfor-derliche Hygieneregeln einzuhalten, beim Kind bzw. Jugendlichen und seinem Umfeld eine wichtige Rolle.

Diese Schülerinnen und Schüler werden im Rahmen des Lernens zu Hause von ihren Lehr-kräften mit Unterrichtsmaterial, Aufgaben und Lernplänen zuverlässig versorgt.

Das Vorlegen einer ärztlichen Bescheinigung ist nicht erforderlich.

Entsprechende Abwägungen und Absprachen sollten mit Klassenleitungen, Tutoren/-innen und Schulleitung erfolgen.